Navigation
Malteser Düren

16. Karnevalssitzung der Malteser

Bei der 16. Sitzung des Malteser Hilfsdienst Düren auch viele Stars des Kölner Karnevals für die gute Sache

23.01.2018

Der Malteser Hilfsdienst Düren, unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Paul Larue, konnte erneut ein karnevalistisches Feuerwerk abbrennen. Bei der Benefizveranstaltung gaben sich Größen des Kölner Karnevals ebenso wie viele Gesellschaften aus dem Dürener Raum in der Aula der Louis-Braille-Schule die Klinke in die Hand für die gute Sache.

Begonnen wurde um 14:00 Uhr mit dem Einzug der Verantwortlichen, dem Stadtbeauftragten Frank Blumenthal und seines Stellvertreters Joseph Aschenbrenner, begleitet von der Juniorengarde der KG Löstige Ost-Dürener, die nach der Begrüßung einen Gardetanz als Eisbrecher zeigten.

Eingeheizt wurde den Gästen gleich danach: mittlerweile traf mit einer kurzen Verspätung wegen Terminüberschneidung auch der Sitzungspräsident vom Festkomitee Dürener Karneval, Frank Pauly ein und begrüßte den aus Funk und Fernsehen bekannten Tommy Walter, der getreu dem Text eines seiner Lieder „alles auf den Kopf“ stellte. Nach diesem gelungenen Auftritt gab es erst einmal einen Schautanz mit dem Motto „Feuer & Eis“ der Gruppe „Jecke Stääne“ von der KG Löstige Ost-Dürener.

Gleich im Anschluss konnten auch schon die ersten Tollitäten des Tages empfangen werden. Die KG Bedrövde Jecke aus Arnoldsweiler zog mit Prinzenpaar und Hofstaat in den Festsaal ein.

Nachdem die Bühne wieder frei war, stand ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm: Die Gruppe „Zollhuus Colonia“ legte ein 30-minütiges Bühnenprogramm vom Feisten hin. Und auch an dieser Stelle sollte mal erwähnt werden: Nicht nur die Künstler traten unentgeltlich auf, auch die Techniker von Zollhuus Colonia. Die Tontechnik von Dennis Gaspers wurde durch DG Media-Veranstaltungstechnik wieder für ein „Dankeschön“ zur Verfügung gestellt.

Nach dem Mariechentanz der KG Löstige vom Bierkeller Gey wurde es eng auf der Bühne. Es zog das Prinzenpaar der Stadt Düren, Jürgen I. und Melanie I. ein und begeisterte mit ihrer Gesangdarbietung die zahlreichen Gäste.

Gelungen war auch der Schautanz der KG Löstige Döppesbäckere aus Langerwehe. Danach wurde es wieder etwas eng auf der Bühne: Die Malteser konnten die Funkengarde der KG aus Vettweiß mit ihrem Kommandanten Guido Oleff und ihrem Ehrenkommandanten Udo Kreitz begrüßen, die es sich trotz fünf Damensitzungen, einer Herrensitzung und der am gleichen Tag stattfindenden Kindersitzung mit ihrem Kinderprinzenpaar in der Hölle von Vettweiß nicht nehmen ließen, an der Sitzung für kranke und behinderte Mitmenschen in Düren teilzunehmen.

Doch auch die schönste Sitzung hat mal ein Ende und dieses Ende hatte es sich nochmals in sich: Die Gruppe „Dat kütt jood“ beendete die Sitzung mit einem tollen Finale.

Die Malteser danken im Namen der Gäste allen Künstlern, Technikern und helfenden Händen hinter den Kulissen für diesen närrischen Nachmittag.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201201345  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7